Strukturierte Daten Google stellt Unterstützung für Data Vocabulary ein

Strukturierte_Daten_Beitragsbild_350x250px
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Vor kurzem hat Google Neuerungen in der Unterstützung strukturierter Daten angekündigt. So wird sich Google zukünftig nur noch auf ein einziges Schema konzentrieren und die Unterstützung vondata-vocabulary.org einstellen.

Umstellung auf schema.org

Ab dem 6. April 2020 wird Google demnach nur noch strukturierte Daten nach schema.org unterstützen.

Google schreibt, dass das “Data Vocabulary” inzwischen überholt sei. Websites, auf denen auch nach dem 6. April noch strukturierte Daten nach Data Vocabulary verwendet werden, haben keine Nachteile zu befürchten – außer dem Umstand, dass Google für diese Daten keine Rich Snippets mehr anzeigen wird.

Was ist zu tun?

Damit in Ihren Suchergebnissen auch weiterhin Rich Snippets angezeigt werden, sollte bis zum 6. April auf schema.org umgestellt werden.

Außerdem empfiehlt Google für die Auszeichnung der Rich Snippets aktuell das neueste Format JSON-LD, welches für alle wichtigen Auszeichnungen funktioniert. Dieses verwenden wir bereits in unserem aktuellen Mustershop.

Über das Google Testing-Tool kann die korrekte Implementierung der strukturierten Daten überprüft werden.

Stephanie Meyerdierks

Marketing Managerin, WEBSALE

Weitere interessante Beiträge

Weitere interessante Artikel:

Wenn mehr Service gewünscht wird..
Sind wir da.