Public Relations, Media & Press

Auf den WEBSALE-Presseseiten finden Sie alle wichtigen Informationen rund um die WEBSALE AG.

Von Pressemitteilungen, Medienbeiträgen, Interviews oder redaktionellen Beiträgen bis zu Logos und Details zu deren Verwendung.

Ihre Ansprechpartnerin

Stephanie Meyerdierks

Marketing- und Pressemanagerin
Tel.: 0911 – 63 221 0

Unsere Pressemitteilungen 2020

Websale Shoplösung für Qualität und Sicherheit Made in Germany ausgezeichnet

Die Websale AG erhält die Zertifikate „Software Made in Germany“ und „Software Hosted in Germany“ vom Bundesverband IT Mittelstand

Nürnberg, 15. Oktober 2020. Höchste Qualität, Investitionssicherheit und Praxistauglichkeit: Software made in Germany genießt nicht nur einen hervorragenden Ruf, sondern macht auch einen Großteil der im deutschen Mittelstand eingesetzten Branchensoftware aus. Der Nürnberger Shopsystem-Hersteller Websale setzt bereits seit Gründung des Unternehmens 1996 auf den Standort Deutschland und garantiert damit hohe Qualitäts- und Sicherheitsstandards. Der Bundesverband IT Mittelstand unterstützt dies und zeichnet das Shopsystem der Websale AG nun mit den Zertifikaten „Software Made in Germany“ und „Software Hosted in Germany“ aus.

„Wir freuen uns sehr über die Verleihung der beiden Siegel ‚Software Made in Germany‘ und ‚Software Hosted in Germany‘, die uns in unserer grundlegenden Philosophie bestätigen“, erklärt Ingmar Wieluch, Vorstandsvorsitzender der Websale AG. „Seit fast 25 Jahren legen wir bei unserer Shoplösung besonderen Wert auf höchste Qualität – sei es in der Entwicklung, im Support, bei der Kundenbetreuung oder in Sachen Datenschutz. Deswegen wird unser Shopsystem ausschließlich in Deutschland entwickelt und in eigenen deutschen Rechenzentren betrieben“, so Wieluch weiter.

Mit „Software Made in Germany“ und „Software Hosted in Germany“ hat der Bundesverband IT Mittelstand eine Initiative ins Leben gerufen, die  unterschiedliche Branchensoftware nach den Kriterien Service, Qualität, Praxistauglichkeit sowie Innovationssicherheit bewertet. Die Siegel sollen mittelständischen Unternehmen bei der Auswahl der passenden Softwarelösung made in Germany Orientierung bieten. Das Siegel „Software made in Germany“ erhalten nur Lösungen, die einen erstklassigen, lokal-verfügbaren und deutschsprachigen Service, höchste Qualität und Zukunftsfähigkeit vereinen. Die Software ist dabei nicht nur in Deutschland designed, sondern auch hier entwickelt und getestet worden. Besonderes Augenmerk liegt in der Kompatibilität der Programme sowie in der Weiterentwicklung der Software, um die Zukunftsfähigkeit für den Anwender zu gewährleisten. Das Siegel „Software Hosted in Germany“ zeichnet Software aus, bei der sowohl die Software selbst als auch die Kundendaten in einem Rechenzentrum in Deutschland gehosted werden.

Shop und Hosting aus einer Hand

Bereits seit 1996 setzt Websale auf die Verbindung von Shopsoftware-Entwicklung und Hosting. Im Gegensatz zu anderen Software-as-a-Service-Anbietern ist Websale dabei nicht nur Softwarehersteller, sondern auch Cloud-Betreiber in eigenen Rechenzentren. „Bei der Entwicklung unserer Software setzen wir ausschließlich auf unsere festangestellten Mitarbeiter“, erklärt Ingmar Wieluch. „Damit beeinflussen wir die Qualität unserer Shopsoftware maßgeblich. Denn wir können uns auf  Mitarbeiter verlassen, die unsere Software und Qualitätsstandards bestens kennen. Zum anderen sehen wir uns auch in der sozialen Verantwortung, Arbeitsplätze in der Region zu schaffen“, so Wieluch weiter.

Durch das Komplettpaket sind Shopsoftware und der Serverbetrieb bestens aufeinander abgestimmt, wodurch eine optimierte Performance und hohe Verfügbarkeit der Shops garantiert werden. Das Konzept beinhaltet außerdem unterbrechungsfreie Updates, die im Rahmen der Betriebsdienstleistung laufend für alle Shops eingespielt werden. Die Händler profitieren somit in Echtzeit von der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Software. Durch die Bündelung der Verantwortlichkeiten für Software und Serverbetrieb schafft es Websale, hohe Qualitäts- und Investitionssicherheit mit einem erstklassigen Service zu gewährleisten.

Standort Deutschland für maximale Sicherheit und Verfügbarkeit

Bei der Standortwahl der Rechenzentren hat sich Websale bewusst für Deutschland entschieden und unterliegt damit den strengen Standards der deutschen Datenschutzgesetze. Dies garantiert deutschen, aber auch internationalen Händlern Rechtssicherheit in Bezug auf Kundendaten, die im Websale-Shopsystem verarbeitet werden. Maximale Sicherheit gewährleisten auch die umfangreichen Schutzsysteme wie ein internes DDoS-Abwehrsystem und die regelmäßige Prüfung von internen und externen Experten aus Deutschland. Die „s@fer-shopping“ Vorzertifizierungen vom TÜV-SÜD stellt für mittelständische Onlinehändler die hohe Sicherheit und Qualität der Lösung sicher.

Über die WEBSALE AG:

Die WEBSALE AG aus Nürnberg ist der Experte für benutzerfreundliche und performante Online-Shops. Als First Mover im Bereich “Software as a Service” (SaaS) entwickelt und betreibt das Unternehmen die gleichnamige Shop-Lösung WEBSALE bereits seit 1996. Zertifiziert mit dem Gütesiegel “s@fer-shopping” durch den TÜV SÜD, bietet WEBSALE eine sichere, effiziente und skalierbare Plattform, die es Online-Händlern ermöglicht, sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren und ihre Umsätze zu steigern. Kunden von WEBSALE profitieren von einem durchgängigen Konzept aus Software, Betrieb und Support aus einer Hand. In Kombination mit der WEBSALE Native App wird der Online-Shop und seine Funktionalitäten auch unterwegs im individuellen Look-and-Feel abgebildet. Derzeit betreuen rund 40 Mitarbeiter national und international tätige Unternehmen wie Krämer Pferdesport, Reader’s Digest, Onlineprinters, Schecker, Promondo, Hagen Grote und Vet-Concept.

Weitere Informationen:

WEBSALE AG
Stephanie Meyerdierks, Gutenstetter Str. 2, D-90449 Nürnberg
Tel.: 0911-63221-0, Fax: 0911-63221-111
eMail: presse@websale.de
Internet: websale.de

Pressekontakt:

Kaltwasser Kommunikation
Andreas Schauerte, Laufertormauer 22, 90403 Nürnberg
Tel.: 0911-530 63-0
Fax: 0911-530 63-200
eMail: websale@kaltwasser.de
Internet: kaltwasser.de

Ready für den Onlinehandel in vier Tagen

Websale AG ermöglicht mit SaaS-Shopsystem die schnelle Digitalisierung der Vertriebskanäle

Nürnberg, 09. April 2020. Shopsoftware, Betrieb,  integriertes Hosting, Support und Design: Die Websale AG aus Nürnberg ermöglicht den Auf- und Ausbau digitaler Vertriebskanäle im Rekordtempo. In enger Abstimmung mit dem Groß- und Textildruck-Unternehmen Wissinger GmbH hat der Shopsystem-Entwickler innerhalb von vier Tagen einen neuen Onlineshop umgesetzt und live geschaltet. Dabei enthält das ausgereifte SaaS-Shopsystem ein umfangreiches Full-Service Konzept inklusive verkaufsrelevanter Features.

Der deutsche Handel und Mittelstand stehen gegenwärtig vor erheblichen Anforderungen: Es gilt, in Rekordzeit den akuten Bedarf an notwendigen und neuen Produkten zu stemmen, dabei neue Zielgruppen zu erschließen und einen Wechsel von einem hauptsächlich stationären Vertrieb zu einem digitalen Vertriebskanal zu vollziehen. Denn nur so können Unternehmen ihre Kunden angemessen versorgen und in der Zukunft wirtschaftlich mithalten. Ausgereifte E-Commerce-Technologien und kurze Projektzeiten sichern dabei einen schnellen Livegang des Onlineshops.

Best Practice: zum neuen Onlineshop in vier Tagen

Die auf Großformat- und Textildruck spezialisierte Wissinger GmbH ist bereits gut digital aufgestellt. In der aktuellen Situation standen für Wissinger die Bereitstellung von notwendigen Schutz- und Hilfsmitteln und damit die Weiterentwicklung ihres Onlineangebots im Vordergrund. „Wir wollen Unternehmen dabei unterstützen, sicher weiterzuarbeiten und gleichzeitig ihre Mitarbeiter zu schützen“, erklärt Peter Schulz, Inhaber der Wissinger GmbH. „Deshalb haben wir unser Produktportfolio erweitert. Innerhalb von vier Tagen konnten wir gemeinsam mit Websale unseren neuen Onlineshop www.corona-schutzwand-shop.de u.a. für Schutzwände aus Acrylglas,  Corona-Schutzaufkleber sowie textile Mund-Nasen-Masken erweitern. Von der Produktgestaltung, Abstimmung unserer Produktion und Erstellung der Produktdaten bis hin zur kompletten Umsetzung des Onlineshops in unserem Look und Feel – unser Projekt war in kürzester Zeit online“, so Schulz weiter.

Kurze Projektzeiten und schneller Go-Live

„Projektzeiten und -abläufe sind entscheidende Faktoren beim Aufsetzen eines Onlineshops“, erklärt Susan Pogontke, Head of Sales der Websale AG. „Je schneller der Go-Live eines Shops erfolgt, desto effektiver können Händler auf eine veränderte Nachfrage sowie eine neue Marktsituation reagieren und ihr Produktsortiment online bereitstellen. Das ist nicht nur essentiell für die Versorgung der Kunden, sondern sichert auch das wirtschaftliche Fundament des Händlers“, so Pogontke weiter. Durch das SaaS-Konzept und ein auf Onlineshops spezialisiertes Design-Team kann ein Shop in nur vier Tagen realisiert werden. So können Händler schnell in den Onlinehandel einsteigen, ihren Webshop an die veränderten Anforderungen anpassen und Umsatz generieren. Auch die Headless Commerce-Struktur der Shop-Lösung hilft bei der raschen Umsetzung der Onlineshops: Durch die Unabhängigkeit von Frontend und Shopsystem können individuelle Designs auf Basis des ausgereiften Shopsystems schnell umgesetzt werden.

Klein starten, flexibel skalieren

Von der Planung über die Erstellung und Steuerung bis hin zum Wachstum des Shops: Websale liefert eine Full-Service Shop-Lösung, die bereits alle start- und verkaufsrelevanten Features wie Zahlungsmodule, Verkaufsförderungsmodule, wichtige SEO-Leistungen und einen Update-Services mit 100%iger Funktionsgarantie nach dem Update enthält. So können Onlineshops in kürzester Zeit implementiert werden. Durch das Mietmodell startet der Händler mit geringen Kosten und genau der Lösung, die er gerade benötigt. So kann der Onlineshop anschließend stetig mitwachsen und dem Erfolg angepasst werden, ohne das System zu wechseln. Von einer Handvoll Produkte auf Tausende, von einem kleineren Kundenstamm zum global Player: Die Skalierbarkeit des Shopsystems ermöglicht den langfristigen Erfolg im Onlinehandel.

Über die WEBSALE AG:

Die WEBSALE AG aus Nürnberg ist der Experte für benutzerfreundliche und performante Online-Shops. Als First Mover im Bereich “Software as a Service” (SaaS) entwickelt und betreibt das Unternehmen die gleichnamige Shop-Lösung WEBSALE bereits seit 1996. Zertifiziert mit dem Gütesiegel “s@fer-shopping” durch den TÜV SÜD, bietet WEBSALE eine sichere, effiziente und skalierbare Plattform, die es Online-Händlern ermöglicht, sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren und ihre Umsätze zu steigern. Kunden von WEBSALE profitieren von einem durchgängigen Konzept aus Software, Betrieb und Support aus einer Hand. In Kombination mit der WEBSALE Native App wird der Online-Shop und seine Funktionalitäten auch unterwegs im individuellen Look-and-Feel abgebildet. Derzeit betreuen rund 40 Mitarbeiter national und international tätige Unternehmen wie Krämer Pferdesport, Reader’s Digest, Onlineprinters, Schecker, Promondo, Hagen Grote und Vet-Concept.

Ihr Kontakt zu Websale:

WEBSALE AG
Stephanie Meyerdierks,
Gutenstetter Str. 2
90449 Nürnberg
Tel.: 0911-63221-0
Fax: 0911-63221-111
eMail: presse@websale.de
Internet: websale.de

Pressekontakt:

Kaltwasser Kommunikation
Corinna Schrätz
Prinzregentenufer 3
90489 Nürnberg
Tel.: 0911 530 63-109
Fax: 0911 530 63-200
eMail: websale@kaltwasser.de
Internet: kaltwasser.de

Finanz- und Personalchef Ingmar Wieluch wird neuer Vorstand der Websale AG

Mit einer verjüngten Spitze stellen die Shoplösungsexperten die Weichen für eine innovative Zukunft im eCommerce.

Nürnberg, 21. Januar 2020. Ingmar Wieluch, bisheriger Finanz- und Personalchef der WEBSALE AG, löste zum 01. Januar 2020 WEBSALE Mitgründer Johannes W. Klinger als Vorstandvorsitzenden ab. Mit ihrem neuen Vorstand schlagen die Shopsystem-Experten ein neues Kapitel auf, um zukunftsweisende Entwicklungen voranzutreiben, Partnernetzwerke auszubauen und aktiv das nächste Level im eCommerce zu gestalten.

Ingmar Wieluch verantwortete zweieinhalb Jahre lang die Bereiche Finanzen und Personal bei der WEBSALE AG. Zuvor war er als Key Account Manager im Bereich Corporate Treasury Sales bei der Landesbank Baden-Württemberg und Hypovereinsbank tätig. Zum 01. Januar wurde der 45 Jahre alte Volkswirt zum neuen Vorstand der WEBSALE AG berufen. Wieluch löst damit den bisherigen Vorstand, Mitgründer und SaaS-Pionier Johannes W. Klinger ab.

Mit neuer Führung in die Zukunft des eCommerce

Seine wichtigste Herausforderung sieht der neue Vorstand darin, die Sichtbarkeit des Unternehmens mit seiner starken Kundenzentrierung und hochperformanten Lösungen weiter zu steigern. “WEBSALE steht für langjährige Erfahrung, stetiges, organisches Wachstum und vertrauensvolle Kundenbeziehungen. Das ist für uns die perfekte Basis, um neue Trends aufzugreifen und die Entwicklung des eCommerce zu gestalten”, erklärt Wieluch. “Themen wie Künstliche Intelligenz, Machine Learning und B2H werden für Shopbetreiber immer wichtiger. Gemeinsam mit unseren Partnern werden wir diese technologischen Potenziale für unsere Kunden nutzen.”

Mit dem Wechsel in der Vorstandsebene schlägt die WEBSALE AG ein neues Kapitel auf. Um es von den Top 10 in die Top 5 der erfolgreichsten Shopsysteme Deutschlands zu schaffen, sollen die Bekanntheit des Unternehmens sowie der Qualität des Hostings und der Zuverlässigkeit der Shopsoftware noch weiter steigen. “Neben der technischen Weiterentwicklung unserer Shoplösung werden wir WEBSALE offensiver als validen Technologiepartner und Experten positionieren und den Mehrwert unseres Shopsystems für unsere Kunden noch weiter ausbauen”, so Wieluch. “Dies bedeutet einerseits, unsere bestehenden Technologiepartnerschaften zu erweitern und vermehrt Spezialisten für tiefergehende Lösungen einzubinden. Andererseits werden wir uns unseren familiären Spirit und unsere offene Start-Up-Mentalität dauerhaft bewahren.”

Shopanbieter mit nachhaltigem Ansatz

Seit 1996 bietet WEBSALE für Online- und Multichannel-Händler ein Komplettpaket aus Shopsoftware, Shopbetrieb, Schulungen und Support aus einer Hand – und seit 2013 sogar vollständig klimaneutral. Online-Händler können die Shopsoftware über ein SaaS-Modell mieten und sich damit auf ihre Kernkompetenzen bei Marketing und Vertrieb konzentrieren. Mit den vorgetesteten Updates, die in den laufenden Betrieb eingespielt werden, einer engen Verzahnung der einzelnen Features und crossfunktionalen Taskforces für akkurate Lösungen schafft WEBSALE die Voraussetzungen für kontinuierliche Umsätze und Wachstum ohne Systemwechsel.

Über die WEBSALE AG:

Die WEBSALE AG aus Nürnberg ist der Experte für benutzerfreundliche und performante Online-Shops. Als First Mover im Bereich “Software as a Service” (SaaS) entwickelt und betreibt das Unternehmen die gleichnamige Shop-Lösung WEBSALE bereits seit 1996. Zertifiziert mit dem Gütesiegel “s@fer-shopping” durch den TÜV SÜD, bietet WEBSALE eine sichere, effiziente und skalierbare Plattform, die es Online-Händlern ermöglicht, sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren und ihre Umsätze zu steigern. Kunden von WEBSALE profitieren von einem durchgängigen Konzept aus Software, Betrieb und Support aus einer Hand. In Kombination mit der WEBSALE Native App wird der Online-Shop und seine Funktionalitäten auch unterwegs im individuellen Look-and-Feel abgebildet. Derzeit betreuen rund 40 Mitarbeiter national und international tätige Unternehmen wie Krämer Pferdesport, Reader’s Digest, Onlineprinters, Schecker, Promondo, Hagen Grote und Vet-Concept.

Weitere Informationen:

WEBSALE AG
Inga Kollmar, Gutenstetter Str. 2, D-90449 Nürnberg
Tel.: 0911-63221-0, Fax: 0911-63221-111
eMail: presse@websale.de
Internet: websale.de

Pressekontakt:

Kaltwasser Kommunikation
Andreas Schauerte, Laufertormauer 22, 90403 Nürnberg
Tel.: 0911-530 63-0
Fax: 0911-530 63-200
eMail: websale@kaltwasser.de
Internet: kaltwasser.de

Pressearchiv:

2019  | 20182017  |  2016  |  2015

Unsere Medienpräsenz

Sie brauchen eine Experten-Meinung zu einem E-Commerce-Thema?

Unser Pressematerial

Logo WEBSALE

Vorstand Ingmar Wieluch